2011 Neue Farbe, neues Jahr und ... wer weiß ???




Puh, wieder ein Jahr älter. Mit frischer Farbe, frischem TÜV und frischen Mutes geht's endlich wieder ab ins Land der traumhaften Kurven. Auf der Hinreise gibt's erstmal einen neuen Versuch die Familie zu besuchen, diesmal vorsichtshalber ohne Kuchen auf dem Schoß. Klappt alles einwandfrei und es bleibt sogar Zeit, einmal den Genfer See zu umrunden. Ganz schön groß die Runde, aber auch ganz schön schön.




Ach, am schönsten ist's aber immer noch in meinem Ticino, wenn sie hier auch Testfahrten mit gelben Eierschalen machen. Pah, wie albern, auf Schienen, null Konkurenz!!!
Wie will der denn die Vier, so wie ich, zu den schönsten, einsamsten, romantischsten und überhaupt Picknickplätzen bringen? Schafft kein Motorboot, kein Schienenflitzer, nur ich... und das ist auch gut so!




Tja, aber dann, aber dann.... ich weiß echt nicht, woran's liegt, wir essen immer brav auf, wir sind nett, wir putzen keine Rentner von der Straße, wir machen keine unanständigen Sachen (zumindest wenn ich dabei bin...) und trotzdem meint es der Wettergott auch dieses Jahr wieder nicht ganz so gut mit uns. Klitschnass in St.Moritz, patschnass auf dem Gotthard, durchgeweicht in Como, voll blöd. Ich bewundere immer wieder meine Insassen, die grinsen immer noch!



Und so düsen wir nochmal kurz über die Dächer von Minusio, machen winke-winke, versprechen bald wieder zu kommen, ich verkriech mich in meine Garage und den Rest schick ich Richtung Norden, irgend jemand muss ja schließlich die Kohle verdienen, die ich koste.